Suchtprävention

Suchtprä

Suchtprävention an der St. Georg-Schule

Vom 15. bis 17. April fanden an der St. Georg-Schule die alljährlichen Suchtpräventionstage statt. Die Suchtpräventionstage bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema Drogen und Abhängigkeit auseinander zu setzen. Die Klassen der Stufe 8 konnten dabei ganz unterschiedliche Erfahrungen sammeln, die Planung und die Organisation dieser Projekttage lag in den Händen der Schulsozialarbeiterin der St. Georg-Schule, Maike Hericks.

Verschiedene Referenten kamen mit den Schülern ins Gespräch, informierten sie über Sucht, versuchten sie zum Nachdenken anzuregen und Alternativen zu erarbeiten. Bei der praktischen Arbeit in Kleingruppen wurde erkannt, wie wichtig eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, ein gutes Selbstvertrauen und der soziale Umgang mit anderen sind.

Nach einer Einführungsstunde mit Aufgaben und einem Quiz zum Thema Sucht, die von Maike Hericks durchgeführt wurde, konnte am nächsten Tag mit der Kleingruppenarbeit gestartet werden. Lehrer Werner Bludau leitete die Schülerinnen und Schüler im Bogenschießen an. Hier war es Aufgabe, sich ein Ziel zu setzen und es konkret im Auge zu behalten. Beim Mixen und Shaken von alkoholfreien Cocktails kam die Gruppe von Doris Nienhaus ins Gespräch. Den Schülerinnen und Schülern wurde vermittelt, was einen gesunden Lebensstil ausmacht. Auch leckere Snacks durften zum kühlen Getränk nicht fehlen. Lea Nienhaus und Markus Funke vom Jugendwerk Vreden konnten den Achtklässlern durch Klettern und andere erlebnispädagogische Übungen einen „Kick“ auch ohne Drogenkonsum vermitteln. In der Mädchengruppe von Christine Wesseler, Schulsozialarbeiterin der Sekundarschule Vreden, wurde das Selbstvertrauen der Teilnehmerinnen gestärkt und sie darin unterstützt, für sich selbst die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Von eigenen Erfahrungen mit Drogen und Alkoholkonsum berichtete Hermann Wenning. Er beeindruckte die Schülerinnen und Schüler durch seine Lesung aus seinem Buch „Lauf zurück ins Leben“. Der heutige Marathonläufer war schon mehrmals zu Gast an der St. Georg-Schule und schafft es durch seine ehrlichen Worte die Mädchen und Jungen in den Bann zu ziehen.

Doch nicht nur die Schüler, sondern auch die Eltern der Klassen 8 haben sich am Elternabend mit dem Thema auseinandergesetzt. Markus Funke vom Jugendwerk Vreden kam dazu mit ihnen ins Gespräch und schilderte den Eltern die aktuelle Vredener Situation aus der Sicht seiner täglichen Arbeit.

Die St. Georg-Schule bedankt sich bei allen Referenten für ihre engagierte Unterstützung und bei den Schülerinnen und Schülern für die tolle Mitarbeit.

Suchtprä
Projekttage
Suchtprä