Theaterstück "Rausgemobbt 2.0"

Am Donnerstag, den 10.09.2015 stand die Aula der St. Georg-Schule Vreden ganz im Glanz der Lichter der Theaterproduktion „Comic On!“ aus Köln. Drei Schauspieler brachten Kindern und Jugendlichen das höchstaktuelle Thema Cyber-Mobbing nahe, zeigten den Schülerinnen und Schülern wie Cyber-Mobbing entstehen kann und informierten über die damit verbundenen Gefahren.

Theaterstück

Sowohl das Stück „Rausgemobbt.de“, das für die Stufe 7 der Sekundarschule aufgeführt wurde, als auch „Rausmobbt 2.0“, das die Stufen 8 bis 10 der St. Georg-Schule zu sehen bekamen, erzählten davon, wie schnell ein vermeintlich harmloses Handyvideo sich im Internet verbreiten kann und wie schwierig es ist, ein einmal veröffentlichtes Video wieder aus dem Netz zu bekommen.

In der an die Aufführung anschließenden Diskussionsrunde mit den Theaterpädagogen, zeigten die Mädchen und Jungen reges Interesse am Thema, sprachen über eigene Erfahrungen und überlegten gemeinsam, an wen man sich im Falle von Mobbing oder Cyber-Mobbing wenden kann.

Mit der Theateraufführung möchten die Schulen präventiv und wirkungsvoll auf die steigende Handygewalt zwischen Schülerinnen und Schülern eingehen. Mädchen und Jungen sollen dahingehend sensibilisiert werden, wie sich Opfer von Cyber-Mobbing fühlen und welche strafbaren Handlungen Cyber-Mobbing beinhalten kann.

Finanziert wurde die Aufführung aus Mitteln des Kulturrucksacks NRW, welcher in Kooperation mit der St. Georg-Schule und der Sekundarschule die Theaterproduktion an die Schule brachte. Ein herzlicher Dank gilt außerdem dem gemeinsamen Förderverein der St. Georg-Schule und der Sekundarschule, der sich ebenfalls an der Finanzierung beteiligte.

Theaterstück