Knigge bei Meyerink

Knigge

 

Keine Angst vor Messer und Gabel

Am Donnerstag, den 15. Dezember waren die Schüler und Schülerinnen des „Knigge-Kurses“ (WPU Deutsch, Jahrgang 9) unserer Schule eingeladen, im Hotel Meyerink eine Festtafel für 20 Personen vorzubereiten. Hier erlernten sie grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten, einen Tisch richtig zu decken.

Frau Böhm, die auch im Bereich Gastronomie ausbilden darf, begrüßte uns und hatte Zeit mitgebracht, das Wichtigste zu erklären und zu zeigen.  Zunächst wurde die Bedeutung von Hygiene gerade im Bereich der Gastronomie angesprochen und alle Neu-Gastronomen gingen als erstes ihre Hände waschen.  Danach erhielten sie alle wichtigen Informationen, die man benötigt, um einen Tisch für eine Gesellschaft passend vorzubereiten: Personenzahl, gewünschte Tischanordnung und das geplante Menü. Die erwartete Gesellschaft wünschte sich eine lange gemeinsame Tafel.

Um zu erklären, welches Besteck für welchen Gang gedacht ist, hat  Frau Böhm für uns alles zurecht gestellt und Zeichnungen an der Flipchart vorbereitet. Wir mussten Vieles Beachten: den Abstand zur Tischkante, Besteckteile dürfen sich nicht berühren, die genaue Position von Wein- und Wasserglas, Besteckteile und Teller stehen einander genau gegenüber …  Gearbeitet haben wir immer mit einem Tuch, so dass wir mit unseren Fingern die Besteckteile und Gläser nicht berührten und diese frisch poliert auf der Tischdecke positioniert wurden.

Es war gar nicht so leicht, die Servietten im „dreifachen Tafelspitz“ zu falten, einige brauchten dazu doch mehrere Versuche. Wenn alles passt, ist allein der Tisch schon ein Augenschmaus und sieht wirklich einladend aus. Wir hoffen, den Gästen hat es gefallen.

Herzlichen Dank an das Hotel Meyerink und Frau Böhm, die uns diese Kunst wieder ein bisschen „schmackhaft“ gemacht hat!

Ps.: Zurück in der Schule haben einige noch einmal selbstständig einen perfekten Tisch für ein Dinner-for-two eingedeckt.

Knigge

 

 

 

Knigge

 

 

 

Knigge

 

Knigge