Valentinsaktion

 

Am 14. Februar ist Valentinstag! – Mit der Rosenaktion doppelt Freude schenken

In diesem Jahr gab es an der St. Georgschule wieder eine Valentinsaktion. Nachdem wir in der SV beschlossen hatten, diesen Brauch in diesem Jahr wieder aufzunehmen, kamen auch Vertreter aus der SV des Gymnasiums auf uns zu, ob wir uns nicht an deren Valentinsaktion beteiligen wollten. Die Idee war im Grunde die gleiche: jede und jeder, die/der möchte, versendet eine Rose an jemand anderen.

Dadurch, dass sich die Schulen in diesem Jahr zusammenschlossen, war der Aktionsradius viel größer: Es war möglich, Rosengrüße an Menschen in der Real- und der Sekundarschule und im Gymnasium zu schicken. Schüler und Schülerinnen zahlten einen Euro, „Verdiener“ zwei Euro pro Rose.

Wir hatten die Idee, Herzanhänger auszugeben, auf die jeder den Empfänger schreiben konnte; und wer wollte, konnte sein Herz auch mit Absender und/oder nettem Gruß beschriften.

Die Hauptorganisation hat die SV des Gymnasiums übernommen. Da dort jedes Jahr die Rosenaktion lief, hatte sie gute Verbindungen zu einem Blumenladen aufgebaut und dort einen guten Preis aushandeln können. Das Geld für die Rosen ging auch an die SV des Gymnasiums. Der Erlös der Aktion soll einem Projekt in Afghanistan zu Gute kommen, das das Gymnasium unterstützt. Wir hoffen, dass unsere knapp 80 Rosen, die wir in der St. Georgschule auf den Weg geschickt haben, den Erlös gut steigern konnte und dass sie denen, die sie erhalten haben, eine Freude gemacht haben. Es gingen Grüße an beste Freunde, an „die“ Freundin, Dankesgrüße an die guten Seelen im Haus (zum Beispiel an Frau Wilmer, unsere hilfsbereite Sekretärin, an Frau Kleingries im TeD und überall, wo man sie braucht oder an unsere engagierten Berufseinstiegsbegleiterinnen) …

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Und woher kommt der Valentinsbrauch?

Nach alten Überlieferungen lebte der italienische Bischof Valentin von Terni im 3. Jahrhundert. Entgegen eines Kaisererlasses hat er heimlich Paare vermählt und ihnen Blumen aus seinem Garten geschenkt. Wegen dieser heimlichen Trauungen wurde er hingerichtet. Dieser Tag ist der Valentinstag.